• banner
  • banner

1995

2 Sterne Gut

schwierig für Rotweine

Das Süßweinjahr. Ein feuchtes Frühjahr, enormes Wachstum der Reben. Im Mai herrschen ungewöhnlich hohe Temperaturen bis 32 Grad Celsius. Der Juni bringt viele niederschlagsstarke Gewitter mit bis zu 200 lt. in der Stunde. Gescheinsperonospora tritt auf, sehr verzögerte Blüte - bis zu 20 Tagen Reifeunterschied an einer Traube. Der Juli wiederum bringt mit nur 3 mm Niederschlag extreme Trockenheit. Ab Anfang August bereits kühle Nächte; es folgen ein verregneter September und ein mit starkem Nebel beginnender Oktober. Die Rotweintrauben müssen frühzeitig geerntet werden. Ab 5. Oktober wird es unverhältnismäßig warm und es folgt ein herrlicher Oktober. Die Botrytisbeeren schrumpfen sehr rasch und ab 8. Oktober lesen wir nur mehr die Trockenbeerenauslesen von hervorragender Qualität. Ein Jahrhundertjahrgang für Süßweine!