• banner
  • banner

IM KELLER

Die Presse - Schaufenster von Gerhard Hofer
29. Jänner 201 

And the winner is. Die Schweinegrippe ist vorbei und ganz Österreich liegt im Oscar- Fieber. Christoph Waltz und Michael Haneke haben große Chancen auf den Academy Award. Und seit die beiden Herren in der weiten Welt gelobt und gepriesen werden, kennt man sie auch in Österreich - einigermaßen. Das ist so bei uns: Du musst erst einmal woanders respektiert werden, damit du zuhause akzeptiert wirst. Das ist nicht nur bei Schauspielern und Regisseuren so, sondern auch bei den Winzern.
Und so begaben sich vor einiger Zeit ein paar heimische Weinbauern nach New York, um dort mit Eric Asimov Mittag zu essen und Blaufränkischen zu trinken. Dass Asimov ganz aus dem Häuschen war und zum großen Weinlobgesang ansetzte, ist ja gar kein Wunder. Denn mit ihm am Tisch saßen Dorli Muhr, Roland Velich, Josef Umathum, Uwe Schiefer und Paul Achs. Quasi die heimische Winzerelite. Freilich ist Asimov nicht irgendein Tschecherant. Das Besondere an ihm ist, dass er Weinkritiker der "New York Times" ist. Und wenn er in seiner bescheidenen Weinkolumne Wörter wie "großartig" und "graziös" verwendet, um etwa den Moric Alte Reben Neckenmarkt von Roland Velich zu beschreiben, ist das quasi wie eine Oscar-Nominierung. Und jetzt sind wir natürlich ganz stolz auf unsere Winzer. Und eigentlich haben wir's eh schon immer gewusst, dass Österreichs Rotweine Weltklasse sind......