0
  • banner
  • banner
  • banner

Weintagebuch

7. Feber 2024

Es ist frühlingshaft geworden, an manchen Plätzen hat es bis zu 20 Grad plus. So eine milde Phase mitten im Winter tut der Natur nicht gut, denn die Pflanzen- und Tierwelt erwacht aus der Winterruhe und falls es wieder kalt wird, kann das zu großem Schaden führen.
Hoffen wir auf eine ordentliche Abkühlung mit Temperaturen unter 5 Grad oder leichtem Frost.

8. Jänner 2024

Der Winter gibt ein kräftiges Lebenszeichen. Eiskalter Wind weht uns um die Ohren und auch hatten wir die letzten Wochen immer wieder Regen und sogar Schnee. Dem Grundwasser und dem Neusiedler See tut die Winterfeuchtigkeit gut und die Natur kann sich erholen.
Wir haben schon mit dem Rückschnitt der Reben begonnen. Die Reben werden auf ein langes Holzstück, den Strecker und ein kurzes, den Zapfen zurückgeschnitten. Damit werden wir die nächsten Wochen beschäftigt sein.
An den sehr kühlen und nassen Tagen widmen wir uns den Weinen im Keller. Die Rotweine des Jahrganges 2022 werden zum Teil aus den Fässern geholt und zur Abfüllung vorbereitet. Um einen homogenen Wein zu erhalten, wo jede Flasche eines Weines der anderen gleicht, ist es notwendig, den gleichen Wein, der in verschiedenen Fässern lagert, wieder zu einer einheitlichen Charge zu cuvetieren, also in einen großen Tank zusammenzulegen.
Die jungen Weissweine des Jahrganges 2023 und die Rosa werden ebenfalls in den nächsten Wochen auf Flasche gefüllt.
Wir sind also gut beschäftigt und freuen uns auf ein spannendes Jahr.

Der Jahrgang 2023

Das Jahr 2023 geht als eines der wärmsten in die mehr als 200jährige Messgeschichte ein. Weltweit fallen die Temperaturrekorde. Gleichzeitig gibt es aber auch intensiven Regen mit Überschwemmungen.
Im Burgenland ist es nach 2014 das feuchteste Jahr und wir sind froh darüber, dass der Mangel an Wasser ein wenig gelindert wird. Insgesamt sind wir in unserer Region doch sehr gut durch all die Wetterkapriolen gekommen.

September 2023

Die Lese startet am 6. September mit dem Gelben Muskateller bei prächtigem Sommerwetter.
Mitte September ernten wir Sankt Laurent und um den 20. September dann den Zweigelt, alles bei bestem Erntewetter.
Blaufränkisch wird im Oktober in den Keller geholt und die Ernte am 13. Oktober abgeschlossen.
Die Weine des Jahrganges zeigen viel Charakter, sind fein und vollmundig, ein toller Jahrgang mit sehr, sehr kleiner Erntemenge.

11. August 2023

Der Sommer kehrt zurück und es gibt bis zu 37 Grad C in den kommenden Tagen.

10. August 2023

Die Nächte sind ausgesprochen kühl, schon unter 10 Grad C, jetzt kommt die Verfärbung der Beeren und die Reife so richtig in Schwung.

1. – 4. August 2023

Intensiver Landregen, endlich. Zur richtigen Zeit in der richtigen Dosis, darüber freuen wir uns sehr und unsere Pflanzen ebenfalls. Insgesamt kommen ca 60 lt. je m² vom Himmel. Im Süden Österreichs sind es bis zu mehr als 200 lt. und das führt zu zahlreichen Überflutungen und Hangrutschungen.

25. Juli 2023

Schwammerlwetter, es dampft richtig nach einigen Tropfen Regen. Die Mehltaupilze an den Blättern sprießen so richtig und machen den sanften Pflanzschutz enorm schwierig.

Juli 2023

Einige Hitzewellen setzen sich fest und keine Aussicht auf Regen.

29. Juni 2023

Der Tag „Peter und Paul“ bringt stabileres Wetter, es ist angenehm warm mit erfrischenden Nächten und ruhigen Luftströmungen, so angenehm könnte es den ganzen Sommer weiter gehen. Einzig die zahlreichen Stechmücken plagen uns in den Abendstunden.